teba18_Logo_rgb.png#asset:2156

Presse

Annekatrin Buhl, Head of PR, trendence, Award Managerin

Sie sind Journalist und haben Fragen zu den Awards? 

Annekatrin Buhl
Pressesprecherin

+49 (0)30 259 29 88-207
presse@trendence.com

11. trendence Employer Branding Awards verliehen

Berlin, 18. Mai 2018. Zum elften Mal hat trendence am gestrigen Abend in Berlin die Employer Branding Awards verliehen. Gewinner des Abends ist Deloitte mit zwei ersten Plätzen für das beste Hochschulmarketing und die beste Karrierewebsite. Den Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres geht an STIHL und Superbold Design für die Undercover-Recruiting-Kampagne „Den Stecker ziehen“. Insgesamt hat trendence 25 Unternehmen in zehn Kategorien ausgezeichnet. Alle Gewinner sind unter www.trendenceawards.com abrufbar.

Erstmals Preis für New Generation Leadership vergeben

Ein guter Führungsstil wird in Zeiten der Digitalisierung für Absolventen immer wichtiger bei der Wahl ihres Arbeitgebers. In diesem Jahr ehrt trendence deshalb zum ersten Mal Unternehmen, die die digitalen Talente mit ihren Führungskonzepten überzeugen. Es gewinnt die Allianz vor Microsoft und PwC. Die Jury lobt die Allianz dafür, dass sie den Nachwuchsführungskräften von Anfang an Verantwortung überträgt und ihnen gleichzeitig das dafür notwendige Vertrauen entgegenbringt. Mit ehrlicher Kommunikation, konstruktivem Feedback und einer Kultur, in der Fehler erlaubt sind, überzeugt die Allianz Digitals und Jury gleichermaßen.

Publikums-Voting: Employer Branding Innovation des Jahres kommt von STIHL

STIHL gewinnt gemeinsam mit seiner Agentur Superbold Design den Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres für die Undercover-Recruiting-Kampagne „Den Stecker ziehen“. Auf der Suche nach Elektroingenieuren hat STIHL eine Plakatkampagne entwickelt, die mit witzigen Headlines und E-Technik-Fachjargon die Ingenieure auf ihrem Arbeitsweg auf sich aufmerksam macht. STIHL bleibt als Unternehmen anonym und verweist lediglich auf die Website www.den-stecker-ziehen.de, die Interessenten dann auf die zahlreichen Jobangebote des Unternehmens weiterleitet. Die fünf nominierten Unternehmen Accenture, ALDI SÜD, Evonik, Merck und STIHL haben ihre Projekte gestern Abend in Elevator Pitches vorgestellt. Das Publikum hat über die Sieger in einem Live-Voting abgestimmt.

Junge Talente entscheiden über Nominierungen

Basis für die Nominierungen bei den trendence Employer Branding Awards sind die Stimmen von 90.000 Schülern, Studierenden und Young Professionals in Deutschland, die trendence im Rahmen seiner Studien befragt. Ausgezeichnet werden Arbeitgeber in den Kategorien Beste Karriere-Website, Beste Karriere-Anzeige, Bestes Hochschulmarketing, Employer Branding in Social Media, Employer Branding Schüler, Employer Branding Studierende, Employer Branding Juristen, Employer Branding Young Professionals und New Generation Leadership. Eine Jury aus neun Employer-Branding-Experten kürt aus den jeweils fünf Nominierten die Sieger. Anders beim Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres: Der Sonderpreis ist frei für Einreichungen aller Unternehmen und Agenturen, unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Abschneiden in den trendence-Studien. Die trendence-Experten haben aus den Einsendungen die fünf Nominierten bestimmt.

Die Preisträger im Überblick

  • Beste Karriere-Website: #1 Deloitte, #2 Bayer, #3 ZEISS
  • Beste Karriere-Anzeige: #1 KPMG, #2 Siemens, #3 PwC
  • Bestes Hochschulmarketing: #1 Deloitte, #2 Deutsche Bahn, #3 Capgemini
  • Employer Branding in Social Media: #1 Deutsche Bahn, #2 Bundeswehr, #3 OTTO
  • Employer Branding Schüler: #1 Polizei Baden-Württemberg, #2 Bundeswehr, #3 Airbus
  • Employer Branding Studierende: #1 Deutsche Telekom, #2 Accenture, #3 Continental
  • Employer Branding Juristen: #1 Linklaters, #2, Baker McKenzie, #3 EY
  • Employer Branding Young Professionals: #1 AUDI, #2 Porsche, #3 BASF
  • New Generation Leadership: #1 Allianz, #2 Microsoft, #3 PwC
  • Employer Branding Innovation des Jahres:
    #1 STIHL und Superbold Design mit der Kampagne „Den Stecker ziehen“
    #2 Accenture und CoPiDUS mit den „Accenture Auditions“
    #3 ALDI SÜD mit der „ALDI SÜD Blackbox“

trendence spendet über eintausend Euro an PLAN International

Mit einer Charity-Tombola für die Gäste der Awards-Verleihung hat trendence am Abend 1.027 Euro Spenden für PLAN International gesammelt. Damit unterstützt trendence ein Projekt gegen Kinderarbeit in Tansania, um Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen und ihnen berufliche Perspektiven zu verschaffen. Trendence engagiert sich bereits seit rund zehn Jahren für Bildungsprojekte der Hilfsorganisation.

Partner der trendence Awards

Die trendence Employer Branding Awards 2018 werden unterstützt von PlusPeter, dem FAZ Stellenmarkt und Waldmann Schreibgeräte.

Downloads

Shortlist der trendence Employer Branding Awards: 50 Projekte sind nominiert

Berlin, 3. April 2018. Das Beratungs- und Marktforschungsunternehmen trendence zeichnet am 17. Mai 2018 zum elften Mal Arbeitgeber für herausragendes Employer Branding und Personalmarketing aus. Die Shortlist mit 50 Nominierungen in zehn Kategorien steht nun fest und ist ab sofort online unter www.trendenceawards.com abrufbar.

Erstmals Arbeitgeber in der Kategorie New Generation Leadership nominiert

Die trendence-Studien zeigen: Ein guter Führungsstil wird für Absolventen bei der Wahl ihres Arbeitgebers wichtiger. Insbesondere die Digitals, die jungen Talenten mit besonders ausgeprägten digitalen Kompetenzen und einer positiven Einstellung zur Digitalisierung, legen großen Wert auf Führungskräfte, die organisieren und motivieren. Um personell für die Digitalisierung gerüstet zu sein, brauchen Unternehmen Digitals. trendence zeichnet deshalb in diesem Jahr Arbeitgeber aus, die die digitalen Talente mit ihren Führungskonzepten überzeugen. Auf der Shortlist in der Kategorie New Generation Leadership stehen die Allianz, die BMW Group, McKinsey, Microsoft und PwC.

Schüler, Studenten und Young Professionals nominieren Arbeitgeber

90.000 junge Talente haben in diesem Jahr über die Nominierungen entschieden. Im Rahmen der Barometerstudien von trendence bestimmen sie die Shortlists in den Kategorien Karriere-Website, Karriere-Anzeige, Hochschulmarketing, Employer Branding in Social Media, Employer Branding für Studierende, Employer Branding für Schüler, Employer Branding für Young Professionals, Employer Branding für Juristen und New Generation Leadership. Nominiert sind die Arbeitgeber, die in der jeweiligen Kategorie sehr gut abschneiden und sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert haben. Aus den jeweils fünf nominierten Arbeitgebern kürt eine Experten-Jury die Gewinner.

Trends beim Innovationspreis: Tech und Events

Für den Sonderpreis in der Kategorie „Employer Branding Innovation des Jahres“ können sich Arbeitgeber aktiv bewerben. Die trendence-Experten haben daraus fünf Projekte nominiert. Holger Koch, trendence-Geschäftsführer und Jury-Vorsitzender, über die Einreichungen: „Wir erkennen in diesem Jahr zwei Trends: Auf der einen Seite setzen viele Arbeitgeber auf technische Innovationen im Personalmarketing. Auf der anderen Seite entwickeln sie innovative Event-Formate, die auf Interaktion, Kennenlernen und Testen ausgelegt sind. Diese ganz verschiedenen Herangehensweisen, um die Besten von sich zu überzeugen, machen die Kraft und Kreativität des Employer Brandings in Deutschland aus.“ Nominiert sind Accenture, ALDI SÜD, Evonik, Merck und STIHL. Sie stellen ihre Projekte auf der feierlichen Preisverleihung am 17. Mai in Berlin vor. Die Gäste der Gala, die Top-Arbeitgeber Deutschlands, wählen in einem Publikums-Voting aus den Nominierten die Gewinner.

Live-Berichterstattung von der Preisverleihung am 17. Mai auf Twitter

Alle Gewinner werden am Abend des 17. Mai 2018 bei der feierlichen Preisverleihung der trendence Employer Branding Awards in Berlin bekannt gegeben sowie parallel auf Twitter unter dem Hashtag #teba18.

Zur Shortlist der trendence Employer Branding Awards 2018


Downloads:

Bewerbungsstart für den Preis „Employer Branding Innovation des Jahres“

Einsendeschluss: 16. März 2018

Berlin, 5. Februar 2018. Das Beratungs- und Marktforschungsunternehmen trendence zeichnet bei den diesjährigen Employer Branding Awards zum siebten Mal die innovativsten Projekte im Employer Branding und Personalmarketing aus. Arbeitgeber und Agenturen, die im vergangenen Jahr neue Wege im HR-Marketing beschritten haben, können sich ab sofort online unter www.trendenceawards.com bewerben. Die Bewerbungsphase endet am 16. März 2018. Late Entrys sind bis zum 23. März möglich. Eine Checkliste mit Tipps für die Bewerbung steht online zum Download bereit.

Employer-Branding-Experten stimmen über Gewinner ab

Die Shortlist der fünf innovativsten Projekte wird am 3. April 2018 bekannt gegeben. Die Nominierten präsentieren ihr Projekt am Abend der feierlichen Preisverleihung der trendence Awards am 17. Mai 2018. Die Gäste des Abends, die Employer-Branding-Experten der Top-Arbeitgeber Deutschlands, entscheiden in einem Live-Voting über die Gewinner des Sonderpreises, die noch am gleichen Abend ausgezeichnet werden.

Die Eckdaten

  • Einsendeschluss: 16. März 2018
  • Late Entry: 23. März 2018
  • Bekanntgabe der Shortlist: 3. April 2018
  • Live-Voting und Auszeichnung der Gewinner: 17. Mai 2018
  • Hashtag: #teba18

Die 11. trendence Employer Branding Awards am 17. Mai 2018

Die trendence Employer Branding Awards werden in diesem Jahr bereits zum elften Mal verliehen. trendence zeichnet Arbeitgeber in insgesamt zehn Kategorien aus, von der Besten Karriere-Anzeige bis zum Besten Employer Branding für Young Professionals. Für diese Kategorien stimmen aktuell 90.000 junge Talente in den trendence-Studien über die Nominierten ab. Eine Experten-Jury kürt daraus die Gewinner. Der Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres ist die einzige der zehn Kategorie, für die sich Unternehmen frei bewerben können, unabhängig von ihrem Abschneiden in den trendence-Studien.

Downloads

OkayUm unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.